Infos zu Hessisches Warmblut

Hessisches Warmblut

Hessisches Warmblut_001Äußere Merkmale

Das Hessische Warmblut zeichnet sich vor allem durch seine Ähnlichkeit zum Deutschen Reitpferd aus. Genau wie der Hannoveraner hat das Warmblut einen eher rechteckigen Körperbau mit einem geraden Kopf an den ein langer und gut geformter Hals anschließt. Obwohl der Rücken relativ lang ist, ist er dennoch sehr stabil. Der gut bemuskelte Hesse weist ein Stockmaß zwischen 163 und 175 cm auf und ist vor allem in den Farben Brauner, Fuchs, Rappen, Schimmel oder auch Schecke vertreten. Das Fell verfügt über keinerlei Behang.

Herkunft des Warmblutpferdes

Die Hessische Warmblutzucht hat ihren Beginn in der Einrichtung des Gestüts Dillenburg als Hofgestüt Hessen-Nassaus im Jahre 1770. Der Schwerpunkt der Zucht lag damals auf schweren Arbeitspferden, die mithilfe Oldenburger Pferden gezüchtet wurden. 1962 folgte der Zusammenschluss der regionalen Zuchtverbände im „Verband Hessischer Pferdezüchter“, zu dieser Zeit erfolgte auch die Umstellung vom schweren Hessisches Warmblut_002Arbeitstier auf ein modernes, vielseitig einsetzbares Reitpferd. Nichts desto trotz ging der Bestand an Hessischen Warmblütern stark zurück, denn die Bevölkerung kehrte der Landwirtschaft den Rücken und wanderte in die Industriestädte ab. Als umso wichtiger entpuppte sich der Turniersport für die Zucht der Warmblutpferde aus Hessen. Um den Anforderungen an das Hessische Warmblut als Turnierpferd zu erfüllen, wurde es mithilfe Hannoveraner und Westfalen veredelt. Seit 2005 ist die Hessische Warmblutzucht dem Hannoveraner Verband unter dem Namen „Bezirksverband Hessen im Hannoveraner Verband“ angeschlossen.

Charakter und Einsatzbereich des Hessischen Warmblutes

Das Warmblutpferd aus Hessen gilt als intelligent, sensibel und gutartig. Besonders oft wird das Reitpferd im Freizeitreiten eingesetzt. Aber auch auf Turnieren, hier besonders in der Dressur und im Springen, kommt das Hessische Warmblut dank Leistungsbereitschaft und ausgeglichenem Temperament zum Einsatz.