Rund um die Reithalle

Rund um die Reithalle

Eine große, helle und stabile Reithalle mit Sand als Hallenboden

Eine Reithalle gehört heute zu fast jeder Reitanlage. Sie bietet nicht nur den Vorteil, dass hier unabhängig von Wetter und Jahreszeit unter den gleichen Bedingungen trainiert werden kann, sondern lässt auch die Konzentration von Pferd und Reiter oft höher erscheinen als auf dem offenen Reitplatz. Wer sich eine eigene Reithalle baut oder bauen lässt, kann natürlich seine eigenen Vorstellungen in Größe und Ausstattung in den Reithallenbau einfließen lassen. Was sollte man aber auf jeden Fall dabei beachten?

Auf die Größe der Reithalle achten

Eine entscheidende Rolle beim Bau einer Reithalle spielt die Größe. Hier ist es ratsam, dass sie die Maße von 15x30 Metern nicht unterschreitet, da sonst beispielsweise das Springreiten nicht mehr möglich ist, da die Pferde nicht genügend Platz für das ausbalancierte Abspringen und Landen im Parcours haben. Üblich ist für Reithallen sogar eine Mindestgröße von 20x40 Metern bzw. 20x60 Metern.

Für das Springreiten sollte die Mindestgröße von 15x30 Metern berücksichtigt werden

Neben der Mindestgröße verfügt die Reithalle prinzipiell auch über ein selbsttragendes Gerüst, einen ausreichend breiten Hallenvorraum sowie eine stabile und hohe Hallentür, welche das Pferd am Ausbrechen hindert. Auch ein Hallendach, das genügend Tageslicht in die Reithalle lässt und eine hohe Traglast (vor allem im Winter bei Schnee!) aufweist, spielen in der Planung eine große Rolle. Zudem sorgen ausreichend Fenster oder ein Belüftungssystem und eine gleichmäßige Beleuchtung der Reithalle für ein gutes Hallenklima.

Die Reithalle sollte genügend Tageslicht hineinlassen

Große Bedeutung in der Reitbahn hat der Reithallenboden. Er besteht in der Regel aus drei Schichten: der Tragschicht, der Trennschicht und der Tretschicht. Bei der Wahl von dem Reithallenboden ist es vor allem wichtig, dass der Reithallensand keinen Staub entwickelt, steinfrei ist und einen hohen Lehmanteil besitzt. Für einen rutschfesten und gut federnden Hallenboden wird der Tretschicht meistens noch verschiedene Materialien wie Holz oder Gummi untergemischt.

Reithallenboden regelmäßig pflegen

Auch eine tägliche Pflege der Reitbahn ist sehr wichtig. Damit der Reithallenboden lange genutzt werden kann und sich außerdem das Unfallrisiko durch Stolpern oder Stürze des Pferdes verringert, werden üblicherweise während sowie nach dem Reiten nicht nur die Pferdeäpfel entfernt und der Reithallenboden täglich abgezogen, um Löcher und Unebenheiten zu beseitigen. Auch eine tägliche Bewässerung des Hallenbodens durch eine Bewässerungsanlage pflegt den Hallenboden, bindet effektiv den Staub und sorgt so für ein angenehmes Klima in der Reithalle.

thumbnail
hover

10 Looks, die von Pferden inspiriert wurden

Das richtige Outfit beginnt mit der richtigen Frisur! Egal ob für Date, Feier oder Alltag: Haarstylings sollten einfach zu machen sein.

thumbnail
hover

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Sie haben Fragen zu Anzeigen, Werbeplatzierungen und dem Stöbern auf pferde.de? Wir beantworten Ihre Fragen gerne:

thumbnail
hover

Reiterferien erfolgreich präsentieren

Es ist ein Erlebnis der besonderen Art: als Anfänger die ersten Erfahrungen im Sattel sammeln, gemeinsame Ausritte in der Gruppe und natürlich der Spaß am Pferd locken jedes Jahr viele Urlauber in

thumbnail
hover

Sommerzeit ist Ferienzeit!

Was liegt für viele Reiter da näher, als einen Urlaub auf dem Pferderücken zu buchen? Denn auch in der schönsten Zeit des Jahres wollen Reiter doch nicht auf ihr heißgeliebtes Hobby verzichten!Es

thumbnail
hover

Die richtigen Reiterferien finden

Reiturlaub – ein Traum vieler Pferdebegeisterter.

thumbnail
hover

Das Stockmaß für Verkaufspferde ermitteln

Sie meinen, die genaue Angabe der Pferdegröße spielt bei einer ansprechenden Verkaufsanzeige keine große Rolle? Falsch gedacht! Auch wenn sich die meisten Freizeitreiter ihr Traumpferd vor allem n

thumbnail
hover

Reiterspiele im Freizeitreiterbereich

Neben den Mounted Games gibt es beim Freizeitreiten unterschiedliche Reiterspiele, in denen vor allem die Kommunikation und das Vertrauen zwischen Reiter und Pferd im Vordergrund steht.

thumbnail
hover

Spaß mit dem Pferd - Reiterspiele

Ob Mounted Games, Horse Ball oder Orientierungsritt – Reiterspiele machen nicht nur Spaß, sondern sind auch eine vielseitige Möglichkeit sich mit dem Pferd zu beschäftigen.

thumbnail
hover

Tricks für ein erfolgreiches Verladetraining

Ob Reitkurs, Turnier oder Klinik - es gibt heute kaum ein Pferd, das nicht regelmäßig transportiert wird.

thumbnail
hover

Der Trabrennsport und seine Entwicklung

Der Trabrennsport ist ein spektakuläres Ereignis und gehört zu den beliebtesten Pferderennen der Welt.

thumbnail
hover

Der Senner – eine wichtige Kulturrasse

Kaum eine andere Pferderasse prägte die Landschaft und die Geschichte seiner Heimat so wie der Senner.

thumbnail
hover

Harmonisch über den Sprung: die Hunterklasse

Einmal mit dem eigenen Pferd an einem Turnier teilnehmen zu können ist für viele Amateurreiter eine traumhafte Vorstellung.

thumbnail
hover

Wie erkennt man eine gute Zuchtstute?

Wer einmal mit der eigenen Stute züchten möchte, muss einiges beachten.

  • Autor: Manuel Müller
thumbnail
hover

Abfohlbox bzw. den passenden Abfohlstall finden

Für eine stressfreie Geburt und den bestmöglichen Start ins Leben benötigen Stute und Fohlen vor allem viel Platz, Licht und eine fachgerechte Betreuung.

thumbnail
hover

Hilfe, mein Pferd hustet!

Im Winter und Frühjahr leiden viele Pferde an Atemwegserkrankungen. Scheinbar aus heiterem Himmel fängt ein Pferd an zu husten.