Russisches Reitpferd

 
Russisches Reitpferd

Herkunft Russland, Hauptzuchtgebiet ist das Gestüt Starozhilsk in der Region Rjasan, südlich Moskau
Stockmaß   um 163 cm
Charakter -
Beschreibung Edler, harmonischer Warmblüter mit langen Linien. Ausdrucksvoller, nicht zu großer Kopf, gut aufgesetzter, leicht gewölbter Hals, langer Widerrisi, schräge Schulter. Tiefer Rumpf, elastischer Rücken mit guter Sattellage, lange, kräftige Kruppe, hoch angesetzter Schweif. Stabiles Fundament mit klar konturiertem Fundament. Schönes Langhaar. Vor allem Rappen, Dunkelbraune, ohne auffällige Abzeichen.

Die Rasse wurde in den 30er Jahren auf Veranlassung von Marschall Budjonny aus der Orlow-Rostopchiner-Rasse entwickelt. Die von den Grafen Orlow und Rostopchin gezüchteten edlen Pferde waren im 1. Weltkrieg durch die Revolution und im Bürgerkrieg nahezu vernichtet worden. Der 2. Weltkrieg unterbrach den Wiederaufbau der Zucht. Erst die Erfolge des Ukrainischen Reitpferdes wurden 1979 von der Regierung zum Anlass genommen, einen Plan für die Erneuerung der Rasse erstellen zu lassen. Für das Zuchtprogramm wurden zwei Zuchtherden mit Stuten und Hengsten gebildet. Zur ersten Herde gehörten Hengste und Stuten mit 25% Orlow-Rostopchin Blut, die restlichen 75% waren Vollblüter und einige Trakehner. Den Stamm der zweiten Herde bildeten Trakehner, Englische Vollblüter, Araber und Achal-Tekkiner. Außerdem wurden auch einige Orlow Traber-Stuten mit Hengsten der Rassen Englisches Vollblut, Araber, Achal-Telckiner und Russischer Traber zur Bildung von fünf Zuchtstämmen gekreuzt. Diese fünf Stämme wurden dann zum Russischen Reitpferd verschmolzen. Verwendung Hochleistungspferd für alle Disziplinen im großen Sport; große Dressurbegabung, hervorragende Grundgangarten