Ukrainer

 
Ukrainer

Herkunft Ukraine, Gestüte Derkulsk, Jagolnizk
Stockmaß rund 165 cm
Charakter kräftig, ausdauernd, ausgeglichen
Verwendung Reitpferd Besonderheiten Gute Mechanik in den Grundgangarten, ausdauernd und schnell, oft gutes Springvermögen Beschreibung Nobles Reitpferd, dem Trakehner ähnlich. Edler Kopf mit wachem Auge, gut formierter Hals mit leichtem Genick, aus einer meist genügend langen und schrägen Schulter kommend. Deutlich markierter Rist, etwas langer Rücken, zuweilen mangelhafte Oberlinie. Manchmal abgeschlagene Kruppe, hoher Schweifansatz. Gut bemuskelte Hinterhand, genügend Tiefe und Breite. Widerstandsfähiges, doch manchmal leichtes Fundament mit kleinen Hufen, etwas knappen Gelenken und weichen Fesseln. Kein Behang, feines Langhaar.  Farben: meist Braune, Füchse und Rappen Die Rasse geht einerseits auf westeuropäische Veredlerhengste, andererseits auf die ukrainischen Reitpferde der Kosaken und die ausgestorbene Rasse OrlowRostopchin zurück, leichte Reit- und Kutschpferde, die von den Grafen Orlow und Rostopchin gezogen und im Jahre 1845 unter dem Doppelnamen vereint wurden. Nach der Russischen Revolution standen nur mehr einige wenige Orlow-Rostopchiner zur Verfügung. Stammhengst der neuen Rasse wurde der Orlow-Rostopchin Buket, auch dessen Sohn Bespetschny aus der Trakclmer Stute Plastik erlangte Bedeutung. Heute drei Linien, die unterschiedliche Anteile des Gidran, Vollblutes, Trakehners und Orlow-Rostopchin führen.