Weltfest des Pferdesports – CHIO Aachen 2011

Weltfest des Pferdesports – CHIO Aachen 2011

Offizielles internationales Turnier

Vom 8. – 17. Juli stand Aachen ganz im Zeichen des CHIO (frz. Concours Hippique International Officiel), offiziell bedeutet in diesem Kontext, dass Aachen als einziges deutsches Turnier Nationenpreise ausrichten darf. Veranstalter des Spektakels ist der Aachen Laurensberger Rennverein e.V. (ALRV), das ALRV-Gelände erstreckte sich über 225.000 qm. CHIO 2011_FahrenDas CHIO Aachen mit seinen vielseitigen Disziplinen und Höhepunkten erstreckt sich über 10 Tage und wird im nächsten Jahr vom 29. Juni bis zum 8. Juli 2012 stattfinden; ein Termin, den man sich als Reitsportfan sicherlich schon vormerken sollte. Partnerland in diesem Jahr ist Italien und trägt somit einen großen Teil des Showprogramms, insbesondere die gigantische, von airberlin präsentierte Eröffnungsfeier. Neben den sportlichen Wettkämpfen in den Disziplinen Springen, Dressur, Vielseitigkeit, Fahren und Voltigieren wurde auf dem CHIO Aachen beispielsweise der NRW-Sportpony-Tag präsentiert mit Zucht- und Showprogramm für die ganze Familie. Ganz besondere Höhepunkte des CHIO Aachen waren der Mercedes-Benz Preis, Teil des FEI Nations Cup, sowie der ROLEX Grand Prix. Insgesamt waren 27 Nationen mit 541 Pferden vertreten. 

Olympia-Qualifikation am Soerser Sonntag

Am Soerser Sonntag geht es auf dem diesjährigen Turnier nicht nur um Show, sondern v.a. um Sport, denn hier kämpften Reiter aus Osteuropa, Asien und Australien um die Qualifikation für die Olympischen Spiele in London. Die Prüfung bestand aus zwei Umläufen, wobei sich der siegreiche Einzelreiter und die erfolgreichste Nation für die Olympischen Spiele 2012 in London qualifizierten. Gestartet sind 46 Reiter und Pferde aus 13 Nationen. CHIO 2011_VoltigierenDoch nun noch einmal kurz zu dem nicht zu vernachlässigenden gigantischen Showprogramm des CHIO Aachen: von insgesamt 298 Showpferden konnten bei Pferd & Sinfonie 65 Pferde, beim Soerser Sonntag 50 Pferde, bei der Eröffnungsfeier 90 und beim Pony Tag 100 Ponys bestaunt und gefeiert werden.

Eckdaten zu weiteren Disziplinen auf der CHIO Aachen

Beim Springen gingen 65 Reiter aus 18 Nationen mit 218 Pferden an den Start, unter ihnen Olympiasieger, Weltmeister, Europameister sowie die komplette Top 20 der Weltrangliste, das Podium der letzten WM und der Olympischen Spiele. Neben den traditionellen Top Springen wie Rolex Grand Prix und Mercedes-Benz Preis ging es weiterhin um den Warsteiner Preis, Preis von Europa, STAWAG-Preis und den RWE-Preis von NRW. Das Starterfeld der Dressur umfasste 67 Starter aus 17 Nationen mit 97 Pferden, unter ihnen die besten Pferde der Welt: Totilas / Parzival / Ravel / Mistral Hojris und die Deutsche Mannschaft: Isabell Werth, Matthias Alexander Rath, Annabel Balkenhol und Christoph Koschen (WM Dritter). CHIO 2011_DressurDie Disziplin Vielseitigkeit war mit 43 Reitern aus 8 Nationen vertreten, beim Fahren starteten 25 Gespanne aus 11 Nationen mit 125 Pferden. Beim Voltigieren waren 183 Starter aus 14 Nationen mit 58 Pferden vertreten, wobei in vier Kategorien gestartet wurde: Damen, Herren, Gruppen und Pas de Deux. In allen Disziplinen wurden starke Favoriten und Weltmeister der letzten Jahre präsentiert. Ein besonderer Schwerpunkt beim CHIO Aachen wurde auf die Förderung des Therapeutischen Reitens gelegt. (Fotos: CHIO/Strauch)