Atemkontrolle beim Pferd

Atemkontrolle beim Pferd


Großer Blutverlust und starke Schmerzen können Sie feststellen, indem Sie die Atemfrequenz Ihres Pferdes kontrollieren. Auch eine hohe Temperatur kann die Atmung des Pferdes verändern, sprich beschleunigen. Einen richtigen Wert ermitteln Sie aber nur, wenn das Pferd seit ca. einer halben Stunde ruhig steht. Sie sollten einen Tierarzt zu rate ziehen, wenn das Pferd die Luft mit sehr viel Kraft aus der Lunge rauspresst, dies deutet nämlich auf eine allergische Reaktion oder auch einen Krampf hin. Ist das Geräusch beim Atmen rasseln, könnte dies auch einen Infekt der Atemwege hinweisen.
Stellen Sie sich neben Ihr Pferd und beobachten Sie die Flanken. An der Flankenbewegung lässt sich die Atmung am besten erkennen und beurteilen. Auch bei einer ganz flachen Atmung erkennen Sie hier die Atemzüge Ihres Pferdes. Da das Ausatmen leichter zu erkennen ist als das Einatmen, ist es sinnvoll nicht das Einatmen zu zählen. Ist ein ausgewachsenes Pferd im Ruhezustand, macht es etwa 8 – 16 Atemzüge pro Minute. Bei Höchstleistungen des Pferdes sind bis zu 150 Atemzüge in der Minute möglich.

Das könnte dich auch interessieren...

10 Looks, die von Pferden inspiriert wurden

10 Looks, die von Pferden inspiriert wurden ...

Erstellt: 28.01.2015

Das richtige Outfit beginnt mit der richtigen Frisur! Egal ob für Date, Feier oder Alltag: ... mehr

Reiterferien erfolgreich präsentieren

Reiterferien erfolgreich präsentieren ...

Erstellt: 14.08.2014

Es ist ein Erlebnis der besonderen Art: als Anfänger die ersten Erfahrungen im Sattel samm ... mehr

Sommerzeit ist Ferienzeit!

Sommerzeit ist Ferienzeit! ...

Erstellt: 06.06.2014

Was liegt für viele Reiter da näher, als einen Urlaub auf dem Pferderücken zu buchen? Den ... mehr