Die perfekte Verkaufsanzeige für dein Pferd

Mit einer Anzeige auf pferde.de kannst du überregional potenzielle Käufer für dein Pferd finden. Damit deine Anzeige den gewünschten Erfolg erzielt, gilt es, sie möglichst ansprechend zu gestalten. Doch gerade online gelten besondere Regeln. Wir geben Tipps für die perfekte Verkaufsanzeige im Netz.

Sehen und gesehen werden – das gilt im Onlinehandel mehr denn je. Auf pferde.de hast du viele Möglichkeiten, dein Verkaufspferd perfekt in Szene zu setzen. Und die vorgegebenen Eingabefelder machen das Erstellen ganz leicht! Um den Pferdeverkauf möglichst unkompliziert zu gestalten und Missverständnisse im Vorfeld zu vermeiden, ist es ratsam, sich für die Erstellung der Anzeige ein wenig Zeit zu nehmen. So lassen sich zielsicher die passenden Interessenten für das Pferd ansprechen.

Auf den Punkt gebracht: Der Anzeigentitel

Bei der Durchsicht der Verkaufsanzeigen fällt der Anzeigentitel sofort ins Auge. Hier sollten daher die wichtigsten Informationen enthalten sein. Doch Obacht! Der Platz ist begrenzt. Im Schnitt können hier maximal 4-6 Wörter so untergebracht werden, dass sie in der Anzeigenvorschau sichtbar sind. Es gilt also, sich auf das Wichtigste zu beschränken. Was das ist, das weißt du als Verkäufer natürlich am besten. Bewährt hat sich eine Kombination aus Geschlecht, Rasse und einer Charaktereigenschaft oder einem äußerlichen Merkmal. Trau dich ruhig, sprachlich kreativ zu werden. So erlangt deine Anzeige Aufmerksamkeit auf den ersten Blick und macht neugierig auf mehr. Weniger hilfreich sind Überschriften wie „Pony zu verkaufen“ oder „Tolles Pferd“. Hier erfährt ein möglicher Käufer noch nicht, ob dein Verkaufspferd seinen Interessen entsprechen könnte.

PRE-Hengst mit beeindruckenden Gängen

Kinderlieber Shetty-Wallach zum Verlieben

Top Dressurstute in seltenem Gewand

Alle Informationen auf einen Blick

Bei der Anzeigenaufgabe auf pferde.de wirst du mit vorgegebenen Eingabefeldern durch die Anzeigenmaske geführt. Rasse, Geschlecht oder Alter – wähle einfach die passende Information aus den Listen. Nimm dir auch hier einen Moment Zeit, die zutreffenden Angaben für dein Pferd auszuwählen. Je detaillierter die Angaben, desto besser können sich Käufer anhand der „harten Fakten“ ein Bild darüber machen, um was für ein Pferd es sich handelt. Ausbildungsstand, Eignung, besondere Merkmale – wer hier sinnvoll (und wahrheitsgemäß) auswählt, der erhöht die Chancen, dass die Anzeige von einem geeigneten Interessenten gefunden wird.

Werde kreativ im Anzeigentext

Jetzt heißt es, in die Tasten zu hauen. Schließlich verkaufst du ein Lebewesen und somit ist es mit einer Beschreibung der äußeren Merkmale noch nicht getan. Was zeichnet das Pferd aus? Worauf gilt es zu achten? Mit dem Anzeigentext kannst du Emotionen wecken. Auch kannst du hier Wünsche, die du an das neue Zuhause deines Vierbeiners hast, und deine Vorstellungen von der Kaufabwicklung vermerken.

Mögliche Informationen für den Anzeigentext sind:

  1. Die Besonderheiten des Pferdes: Hat es herausragende Grundgangarten oder Nerven wie Stahl? Ob verschmust oder immer der erste in der Reihe, wenn es etwas zu fressen gibt, ob anmutig im Gang oder hochkonzentriert auf dem Platz – zeichne ein Bild des Pferdes für all diejenigen, die es noch nicht kennen.
  2. Der Gesundheitsstand: Ist das Pferd geimpft und entwurmt, gibt es vielleicht Verletzungen, die noch ausheilen müssen? So werden Überraschungen in der AKU vermieden.
  3. Bisheriger Einsatz, Ausbildungs- und Trainingsstand: Ist der Vierbeiner routiniert im Gelände oder konnten bereits Erfolge auf dem Turnierplatz erlangt werden? Ist er gerade anlongiert oder seit Jahren als Beistellpferd auf der Weide? Wurde bereits ein Fohlen zur Welt gebracht oder besteht die Veranlagung zum erfolgreichen Springpferd? Durch diese Informationen können Interessenten besser einschätzen, ob die eigenen Interessen zum Pferd passen.
  4. Anforderungen an das neue Zuhause: Dein Pferd ist nur Offenstallhaltung gewöhnt oder verträgt sich nicht mit Stuten? Du wünschst dir jemanden, der das Tier optimal im Turniersport fördert oder suchst einen gemütlichen Endplatz? Wird es auch Kindern geduldig das Reiten lehren oder bedarf es einer erfahrenen Hand? Hierdurch erfährt der Käufer bereits im Vorfeld, ob er die notwendigen Voraussetzungen erfüllt.
  5. Der Verkauf: Sattel und Trense gibt es gratis dazu? Ein Transport zum neuen Zuhause ist möglich? Möchtest du vielleicht nur per Telefon kontaktiert werden oder ist für dich ein Schutzvertrag Voraussetzung? Diese Informationen erleichtern später die Kaufabwicklung.

 

 „Bitte recht freundlich!“ – die Anzeigenfotos

Du bist dir sicher: Dein Pferd ist das schönste! Gut gewählte Anzeigenfotos zeigen das auch potenziellen Interessenten. Denn wie im echten Leben, so zählt auch online der erste Eindruck. Und somit gehören Bilder zu den wichtigsten Bestandteilen einer Anzeige. Rücke dein Pferd ins rechte Licht!

So überzeugen die Fotos!

Unsere Tipps:

  1. Stelle Fotos ein! Anzeigen mit Bildern erhalten um ein Vielfaches mehr Aufrufe. Warum dieses Potenzial verfallen lassen?
  2. Zeige dein Pferd aus verschiedenen Blickwinkeln. Mit einer seitlichen Aufnahme des ganzen Tieres entsteht ein erster Eindruck des Exterieurs, ein Portrait weckt Emotionen. Zusätzlich können Aufnahmen des Pferdes unter dem Reiter oder z.B. im Freispringen hilfreich sein, um Talente zu verdeutlichen.
  3. Wenn du dein Pferd in Bewegung zeigen möchtest, bietet sich auch ein Video an. Über einen YouTube-Link kannst du die Aufnahmen in deine Anzeige einfügen.
  4. Präsentiere Pferd und Zubehör sauber und gepflegt. Mit gebürstetem Fell, statt knietief im Matsch.
  5. Wir empfehlen Anzeigenfotos, die dein Pferd wach und aufmerksam zeigen. Dein Pferd will nicht stillstehen und präsentiert sich stolz von hinten? Oder zweifelt es an seinen Modelqualitäten und beschäftigt sich lieber mit dem Weidegras? Hier kann eine zweite Person im Hintergrund helfen, für einen aufgeweckten Blick und die gespitzten Ohren zu sorgen.
  6. Mache dir bei Fotos von Pferd und Reiter bewusst, dass diese öffentlich zugänglich auf der pferde.de Webseite und möglicherweise auch auf Facebook oder in unserem Newsletter zu sehen sein werden. Daher ist es wichtig, im Vorfeld abzuklären, ob die Person im Bild mit einer Veröffentlichung einverstanden ist. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, das Gesicht unkenntlich zu machen. Achtung auch bei der Veröffentlichung von Turnierfotos – es könnte ein Copyright bestehen!
  7. Achte auf ideale Bedingungen. Die besten Bilder entstehen draußen und im Tageslicht, statt abends in der schummrigen Reithalle. So vermeidest du „Zombie-Augen“ und verfälschte Fellfarben.
  8. Hab auch den Hintergrund im Auge. Der Käufer muss raten, welches Pferd der Herde zum Verkauf steht? Das ist genauso wenig ideal wie ein unruhiger Hintergrund, vor dem sich das Pferd kaum abhebt.
  9. Nutze eine gute Kamera. Verschwommene, verwackelte, über- oder unterbelichtete Bilder geben keinen guten Eindruck. In der Eingabemaske besteht die Möglichkeit, die hochgeladenen Fotos zu drehen, sodass dein Pferd nicht auf dem Kopf stehen muss.

 

So lieber nicht!

Kein Anschluss unter dieser Nummer? Korrekte Kontaktdaten

Auf pferde.de heißt es in Bezug auf die Kontaktdaten: „Alles kann, nichts muss“. Welche Kontaktdaten in der Anzeige ausgegeben werden, das entscheidest du selbst. Eine Kontaktaufnahme über den Button „Anbieter kontaktieren“ ist jederzeit möglich. Grundsätzlich gilt: Je mehr Angaben gemacht werden, desto vertrauenswürdiger erscheint die Anzeige. Dennoch möchtest du vielleicht nicht mit allen Daten zu finden sein? Dann bietet sich beispielsweise eine Kombination aus Vorname und Handynummer oder Nachname und Emailadresse an.

Wichtig ist, dass die gemachten Angaben korrekt sind. Wer nur per Handy kontaktiert werden möchte, der sollte darauf achten, die Telefonnummer einzustellen. So wird Frust auf Verkäufer- und Interessentenseite vermieden.

Das gewisse Extra: Upsellings und Einstellhilfe

Wir bieten dir die Möglichkeit, deine Anzeige durch zusätzliche Angebote besonders hervorzugeben. Wie wäre es z.B. mit einer Veröffentlichung in unserem Newsletter und auf Facebook? Wer eine Vielzahl von Anzeigen pro Jahr inserieren möchte, dem empfehlen wir einen unserer TOP VERKÄUFER – Tarife mit vielen praktischen Extras.

Gerne übernehmen wir auch ganz bequem das Einstellen der Anzeigen für dich. So ist sichergestellt, dass keine Informationen fehlen und dein Pferd bestens präsentiert wird.

Viel Erfolg mit deiner Anzeige!