Die Reithalle - das gilt es bei Planung und Bau zu beachten

Schutz vor Regen, Wind und Schnee – eine Reithalle ist in einem professionellen Reitbetrieb kaum wegzudenken. Für viele Reiter ist das Vorhandensein einer Reithalle eines der ausschlaggebenden Kriterien bei der Wahl des Stalls für ihr Pferd, sodass witterungsunabhängiges Reiten das ganze Jahr über gewährleistet ist. Ist der Plan zur Errichtung gefasst, so muss einiges beachtet werden. Wir haben daher einmal die wichtigsten Aspekte des Reithallenbaus zusammengefasst.

Im Vorfeld jeder Planung sollte ein Auseinandersetzen mit rechtlichen Aspekten stehen. Für das Errichten einer Reithalle ist eine Baugenehmigung unerlässlich. Hierbei gibt es regionale Unterschiede und auch der Ort des Errichtens und die Frage, ob hierfür bereits vorhandene Bausubstanz genutzt wird, spielen eine Rolle. Eine Absicherung im Vorfeld ist notwendig, um erhebliche Zusatzkosten zu vermeiden, sollte sich herausstellen, dass der Bau nicht zulässig ist. Gerade Privatpersonen haben es sehr schwer, hier eine Genehmigung zu erhalten.

Die Reithalle planen – diese Fragen solltest du dir stellen

Sind die rechtlichen Aspekte geregelt, so kann es an die Planung gehen. Hier ist es sinnvoll, auf die Erfahrung und das Know-how von Experten zurückzugreifen. Damit ist gewährleistet, dass das Gebäude nach der Fertigstellung den individuellen Ansprüchen der Nutzung entspricht.

Um den Überblick nicht zu verlieren, kann im Vorfeld eine Liste erstellt werden, auf der einige Fragen beantwortet werden:

  • Welche Nutzung der Halle ist geplant?
  • Wie viele Reiter sollen in ihr Platz finden?
  • Müssen Turnierauflagen erfüllt sein?
  • Wie viel Platz habe ich zur Verfügung?
  • Besteht bereits ein (Teil-)Gebäude?
  • Welches Baumaterial möchte ich nutzen?
  • Welches Budget ist eingeplant?

Darüber hinaus gilt es, im weiteren Verlauf auch Fragen nach der Eindeckung des Daches oder der Wahl des Reithallenbodens zu beantworten.

Haas1

Lange Freude an der Reithalle haben – das sagt der Experte

Um beim Bau einer Reitanlage nicht den Überblick zu verlieren und so am Ende die Baukosten unnötig in die Höhe zu treiben, ist es ratsam, die Planung und Errichtung von Profis begleiten zu lassen. Wir haben daher einmal nachgefragt.

Die Haas Landwirtschaftsbau GmbH baut bereits seit 20 Jahren Reitanlagen und überzeugt mit hochwertigen Materialien, kompetentem Fachwissen und einem hohen Maß an Flexibilität während des Bauprozesses. Bereits über 200 Reitanlagen mit den dazugehörigen Gebäudearten haben die Mitarbeiter von Haas Landwirtschaftsbau errichtet. Gebäudearten wie Pferdeställe, Longierhallen oder Reithallen gehören zum festen Segment des Unternehmens.

Welches Material wird empfohlen?

Mit einer eigenen Leimholzkonstruktion, einer besonderen Holzbauweise, natürlichen Rohstoffen und einem individuell wählbaren und optisch ansprechenden Design, gelingt der erfolgreiche Bau einer Reitanlagen mit Haas Landwirtschaftsbau. “Formvollendet durch unsere eigene Brettschichtholz-Produktion und modernste Bearbeitungsmaschinen, verleiht Haas Landwirtschaftsbau dem Gebäude ein einzigartiges Aussehen”, erklärt Xaver A. Haas, Geschäftsführer von Haas Landwirtschaftsbau.

Die Reithalle sollte sich den Kundenbedürfnissen anpassen lassen

Bei der Planung einer Reitanlage können individuelle Kundenwünsche einfließen, wie beispielsweise spezielle Wandverkleidungen für die Longierhalle, bestimmte Tragwerksysteme für die Reithalle oder Licht - und Lüfterfirste. Die Individualität einer Reithalle kann neben der Nutzfunktion auch zum Gesamterscheinungsbild der gesamten Reitanlage beitragen und diese präsentieren.

Es ist sinnvoll, die Reithalle den Ansprüchen von Reitwettbewerben anzupassen. In der Regel werden diese nach Turniermaßen in den Größen (Hufschlag Innenmaß) 20 m x 60 m und 20 m x 40 m errichtet, sofern dies möglich ist. Natürlich können auch Hallen mit anderen Abmessungen errichtet werden.

Haas2

Den Bau und die Kosten immer im Blick behalten

Neben den klassischen Gebäudearten wie Reithallen oder Pferdeställe, bietet Haas Landwirtschaftsbau auch den Bau von Gebäudearten wie Offenställe, Reitplatzüberdachungen oder Pferdeboxen an. Während des Bauprozesses mit Haas Landwirtschaftsbau wird durch die Überwachung der Bauqualität ein hohes Maß an Sicherheit garantiert. Eine Festpreisgarantie und eine kurze Bauzeit zeichnet den traditionellen Familienbetrieb Haas Landwirtschaftsbau aus. So kommt es während des Baus nicht zu finanziellen „Überraschungen“. Für sie zählt neben den Gebäuden auch die Kommunikation mit dem Kunden und die Schaffung von Werten. 

Du möchtest dich über den Bau einer Reithalle mit Haas Landwirtschaftsbau informieren? Dann schau dich  doch einmal auf ihrer Webseite um.