Die Stallapotheke

Die Stallapotheke


Bei Pferden kommt es immer mal wieder untereinander zu Rangeleien, die mit kleinen oder auch größeren Verletzungen verbunden sind. Ruck zuck ist ein Pferd einmal ausgerutscht oder hat sich in der Box verletzt. Verletzungsmöglichkeiten gibt es mehr wie genug – da kann der Stall noch so sicher sein. Aus diesem Grunde sollte in jedem Stall eine Stallapotheke vorhanden sein. Wir geben Ihnen hier einen kleinen Überblick, welche Utensilien in einer Stallapotheke gehören sollten: 1. Einweghandschuhe
2. Fieberthermometer
3. Verbandmaterial
4. Desinfektionsspray
5. Pinzette
6. Verbandschere
7. Elastische Bandagen
8. Hufmesser
9. Coolpacks
10. Zeckenzange
11. Wund- und Heilsalbe
12. Jodsalbe
13. Sicherheitsnadeln
14. Bachblüten Notfalltropfen Vergessen Sie nicht, nach Gebrauch die Stallapotheke wieder aufzufüllen.
Kontrollieren Sie den Inhalt immer nach dem Verfallsdatum.
Lagern Sie die Stallapotheke immer trocken und an einem Ort, wo sie sie immer schnell zur Hand haben. Wenn Sie Zweifel haben ob Sie den Tierarzt rufen sollen oder nicht, gilt immer:
Lieber einmal zu viel den Tierarzt rufen, als einmal zuwenig. Siehe auch: Pulskontrolle, Verletzungen,

Das könnte dich auch interessieren...

10 Looks, die von Pferden inspiriert wurden

10 Looks, die von Pferden inspiriert wurden ...

Erstellt: 28.01.2015

Das richtige Outfit beginnt mit der richtigen Frisur! Egal ob für Date, Feier oder Alltag: ... mehr

Reiterferien erfolgreich präsentieren

Reiterferien erfolgreich präsentieren ...

Erstellt: 14.08.2014

Es ist ein Erlebnis der besonderen Art: als Anfänger die ersten Erfahrungen im Sattel samm ... mehr

Sommerzeit ist Ferienzeit!

Sommerzeit ist Ferienzeit! ...

Erstellt: 06.06.2014

Was liegt für viele Reiter da näher, als einen Urlaub auf dem Pferderücken zu buchen? Den ... mehr