Hamburger Derby: Überraschung durch Sehrezad

Mit einer Überraschung begann vor 5.000 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn das Derby-Meeting: Die 125:10-Chance Sehrezad aus dem Kölner Stall Philipp gewann den mit 50.000 Euro dotierten, über  1600 Meter führenden Jaxx-Pokal, mit Jiri Palik im Sattel gegen den Favoriten Santiago (Andreas Suborics) und Contat (Rastislav Juracek), Platz vier im neunköpfigen Feld belegte der ebenfalls höher eingeschätzte König Concorde (Wladimir Panov).

Sehrezad, ein drei Jahre alter Hengst, wird von Andreas Löwe in Köln trainiert. Für den 64jährigen war es der 999. Erfolg seiner Laufbahn. Mit Akiem hat er auch im Deutschen Derby am nächsten Sonntag einen chancenreichen Starter.

Jiri Palik feierte den bislang größten Erfolg in der laufenden Saison. Er ist am Stall von Trainer Peter Schiergen beschäftigt, hatte Sehrezad bei dessen bisher einzigem Sieg zweijährig in Frankfurt gesteuert. „Der Jockey und die Besitzer wollten heute unbedingt laufen“, erklärte Löwe, „ich wollte eigentlich ein kleineres Rennen in Frankreich ansteuern. Da haben meine Partner diesmal wirklich Recht gehabt.“

Das Derby-Meeting wird am Sonntag mit dem Idee Hansa-Preis fortgesetzt. Am Start sind der vorjährige Derbysieger Adlerflug, der noch ungeschlagene It’s Gino und Prince Flori, „Galopper des Jahres“ 2006.

Das könnte dich auch interessieren...

10 Looks, die von Pferden inspiriert wurden

10 Looks, die von Pferden inspiriert wurden ...

Erstellt: 28.01.2015

Das richtige Outfit beginnt mit der richtigen Frisur! Egal ob für Date, Feier oder Alltag: ... mehr

Reiterferien erfolgreich präsentieren

Reiterferien erfolgreich präsentieren ...

Erstellt: 14.08.2014

Es ist ein Erlebnis der besonderen Art: als Anfänger die ersten Erfahrungen im Sattel samm ... mehr

Sommerzeit ist Ferienzeit!

Sommerzeit ist Ferienzeit! ...

Erstellt: 06.06.2014

Was liegt für viele Reiter da näher, als einen Urlaub auf dem Pferderücken zu buchen? Den ... mehr