Hufrehe Fütterung

Hufrehe Fütterung - gezielt Pferde füttern Die Hufrehe ist eine Entzündung der Huflederhaut. Es bedarf einer speziellen Fütterung, wenn bei einem Pferd Hufrehe diagnostiziert wird. Im akuten Fall kann die Hufrehe zum „Ausschuhen“ (Ablösen der Hornkapsel des Hufs) kommen. Bei aller Art der Hufrehe ist eine sofortige Futterumstellung zu empfehlen. Auslösende Faktoren der Hufrehe sind unter anderem nicht ausreichende Bewegungsfreiheit, Stress und unsachgemäße Hufpflege. Giftpflanzen und Pilze können auch die Hufrehe beeinflussen. Bei Hufrehe sollte das Pferd auf einen weichen Boden gestellt werden.
---------------------------------------------------------
Tipp: EQUINA KERAGARD - Equina.de
---------------------------------------------------------

Ein Mangel an Jod, Selen oder auch Vitamin A und E kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen, daher ist der Zusatz von Mineralfutter sehr wichtig. Ab dem 8. Monat sollten die Zuchtstuten ein spezielles Zuchtstutenfutter erhalten, da das Fohlen im letzten Teil der Trächtigkeit stark wächst. Weitere Tipps:

Muskelaufbau beim Pferd und Zuchtuten Pferdefutter,Mehr Infos und Tipps zum Thema und Fütterung

Weitere Informationen