In Pferdeapotheke online einkaufen

Ein Fohlen aus der eigenen Stute - das ist immer wieder ein spannendes Erlebnis, auch für erfahrene Pferd züchter, denn mit dem Nachwuchs sind immer viele Erwartungen und Hoffnungen verbunden. Egal ob einzelner Stutenbesitzer oder Gestüt - jeder Züchter wünscht sich einen optimalen Start für sein Fohlen. Wer gut informiert und vorbereitet ist, kann sich vor vielen unliebsamen Überraschungen schützen und an einem lebhaften Fohlen erfreuen. Heute: Kinderkrankheiten & Co Steht das Fohlen im wahrsten Sinne des Wortes auf eigenen Beinen, muss es sich in seiner Umwelt behaupten. Es wird mit verschiedenen Krankheitserregern konfrontiert und besitzt kaum eigene Abwehrkräfte. Das körpereigene Immunsystem ist nach der Geburt noch nicht belastbar. Umso wichtiger ist die passive Immunisierung, die Aufnahme der Kolostralmilch innerhalb der ersten 24 bis 36 Stunden. Die enthaltenen Antikörper bieten dem Fohlen für die ersten drei Monate einen guten Schutz vor Infektionen. Zu den häufigsten Krankheiten im Fohlenalter zählen Atemwegsinfektionen und Durchfall. Da Durchfall rasch zur Dehydration führen kann, sind sämtliche Anzeichen für Durchfall ernst zu nehmen. Abgesehen von dem kurzzeitigen Fohlenrosse-Durchfall acht bis zehn Tage nach der Geburt sind die häufigsten Ursachen: Infektion, Stress, mangelhafte Weide- und Stallhygiene sowie Fütterungsfehler.
Atemwegserkrankungen gehen meistens mit Fieber und Nasenausfluss einher und können das Allgemeinbefinden der Fohlen erheblich beeinträchtigen. Ursachen für diese Erkrankung: bakterielle und virale Infektionen sowie Parasiten. Haltungsfehler wie Bewegungsmangel, zu wenig frische Luft und Defizite in der Ernährung schwächen den jungen Organismus zusätzlich.
Checkliste für ein gesundes Fohlen:
1-2 Minuten nach der Geburt - Kopf-Brust-Lage, regelmäßige Atmung; 30Minuten nach der Geburt - erste Aufstehversuche; 60Minuten nach der Geburt - sicheres Stehen und erster Euterkontakt am ersten Tag - vollständiges Stehvermögen, koordinierte Bewegung, Körpertemperatur 37-38,9°C, regelmäßige Atmung, regelmäßiger Kontakt zur Mutter mit Aufsuchen des Euters, bis 8Stunden nach der Geburt Darmpech-Abgang danach Milchkot Alle freiverkäuflichen Tierarzneimittel können Sie direkt hier bestellen: Quelle:
Premiumtierfutter.de

Das könnte dich auch interessieren...

10 Looks, die von Pferden inspiriert wurden

10 Looks, die von Pferden inspiriert wurden ...

Erstellt: 28.01.2015

Das richtige Outfit beginnt mit der richtigen Frisur! Egal ob für Date, Feier oder Alltag: ... mehr

Reiterferien erfolgreich präsentieren

Reiterferien erfolgreich präsentieren ...

Erstellt: 14.08.2014

Es ist ein Erlebnis der besonderen Art: als Anfänger die ersten Erfahrungen im Sattel samm ... mehr

Sommerzeit ist Ferienzeit!

Sommerzeit ist Ferienzeit! ...

Erstellt: 06.06.2014

Was liegt für viele Reiter da näher, als einen Urlaub auf dem Pferderücken zu buchen? Den ... mehr