Reiten in Andalusien - Wild, romantisch, schön

Andalusien ist ein Paradies für Reiter. Edle Pferde, endlose Pinienwälder, wunderschöne Berglandschaften und kilometerlange goldene Sandstrände laden zu entspannten Ausritten ein.

Monika Ostermann lebte ein Jahr in Nordspanien, bevor sie ihre Leidenschaft für den Süden und Andalusien entdeckte. In der Nähe des beliebten Ferienortes Conil de la Frontera hat sich die Schweizerin vor drei Jahren einen kleinen, aber feinen Reit- und Urlaubsbetrieb aufgebaut. „Eigentlich ist das alles durch Zufall gekommen“, erzählt die ehemalige Springreiterin. „Ich war im Urlaub und fand es hier so schön, da bin ich geblieben.“ Diese fast noch unberührte Region ist mit 300 Sonnentagen im Jahr immer eine Reise wert. Aber besonders der Frühling in Andalusien hat es ihr angetan: „Da wird plötzlich alles so grün und überall blüht es, das kann man sich gar nicht vorstellen“, schwärmt die 35-jährige Wahlspanierin.

In ihrem Cortijo „Que Cosita“ erwartet die Reiter ein ganz besonderes Urlaubserlebnis. Zwölf Pferde leben bei Monika Ostermann in artgerechter Haltung, davon sechs Reitpferde. Unter dem Motto „Erlebnisreiten in Andalusien“ bietet sie ein Programm an, das fünf Tage Reiten, Fahren und  Ausprobieren beinhaltet - mindestens 3 Stunden täglich. In knapp einer Woche haben alle Pferdebegeisterten die Möglichkeit, in kleinen Gruppen (höchstens fünf Personen) eine Menge zu lernen und Spaß zu haben. Höhepunkt des Urlaubs ist ein dreistündiger Ausritt an einem acht Kilometer langen Strandstrand der Costa de la Luz. „Das ist für viele natürlich das schönste Erlebnis“, erzählt Monika Ostermann. „Wer mutig ist, lässt sein Pferd einmal richtig loslaufen.“

Geritten wird natürlich auf spanischen Pferden, zum Teil gekörten P.R.E. (Pura Raza Española) - also spanischen Pferden mit Abstammungsnachweis. Als „Andalusier“ werden Pferde bezeichnet, die keine Papiere haben. Was ist das besondere an diesen Pferden? „Sie sind sehr zuverlässig, haben einen guten Charakter und sind – was eigentlich ungewöhnlich ist – sehr temperamentvoll“, sagt Monika Ostermann, die seit 30 Jahren reitet. Ihre Gäste kommen vorwiegend aus Deutschland, aber auch aus Österreich und der Schweiz. Darunter sind in den Ferienzeiten viele Familien. Kinder sollten allerdings schon sattelfest sein, am besten sogar den Reiterpass besitzen, um an dem Programm teilzunehmen. Ihre Urlauber wissen es zu schätzen, dass die Gastgeberin deutsch spricht. Wichtig sei für die Reiter aber auch die artgerechte Haltung und Ausbildung der Pferde bei Monika Ostermann.

Nähere Informationen:
Erlebnisreisen in Andalusien
Cortijo „Que Cosita“
Monika Ostermann
Tel: 0034 – 956 44 52 53
Internet: www.reiterferien-mit-moni.com Angebote auf pferde.de:  www.reiterferien-mit-moni.com
 

Das könnte dich auch interessieren...

10 Looks, die von Pferden inspiriert wurden

10 Looks, die von Pferden inspiriert wurden ...

Erstellt: 28.01.2015

Das richtige Outfit beginnt mit der richtigen Frisur! Egal ob für Date, Feier oder Alltag: ... mehr

Reiterferien erfolgreich präsentieren

Reiterferien erfolgreich präsentieren ...

Erstellt: 14.08.2014

Es ist ein Erlebnis der besonderen Art: als Anfänger die ersten Erfahrungen im Sattel samm ... mehr

Sommerzeit ist Ferienzeit!

Sommerzeit ist Ferienzeit! ...

Erstellt: 06.06.2014

Was liegt für viele Reiter da näher, als einen Urlaub auf dem Pferderücken zu buchen? Den ... mehr