Sind Pferdebandagen gefährlich?

Reiter bandagieren ihre Pferde, um deren Beine zu schützen. Damit erreichen Sie aber genau das Gegenteil. Bandagen machen Pferdebeine auf Dauer krank. Das berichtet die Pferdezeitschrift St. Georg in der neuesten Ausgabe. Besonders gefährlich sei es, das Pferd bandagiert in den Stall zu stellen. Dr. Dirk Berens von Rautenfeld, Lymphologe an der Medizinischen Hochschule Hannover sagte der Zeitschrift St. Georg: „Es grenzt fast schon an Tierquälerei, ein Pferd mit Bandagen in die Box zu stellen. Auch wenn mit Unterlagen bandagiert wird. Die Bandagen schnüren den Lymphfluss am Bein ab, auf die Dauer werden die Gefäße dadurch geschädigt.

Aber nicht nur der Lymphfluss, auch die Durchblutung werde durch Bandagen beeinträchtigt. Dr. Katrin von Kleist von der Tierärztlichen Fakultät in München untersuchte an dreijährigen Wallachen, ob elastische Bandagen oder Neopren-Gamaschen den Blutfluss im Training und im Stehen beeinträchtigen. Das erschreckende Ergebnis: Bei den Bandagen kam das Blut kaum durch. Ein weitere Nachteil sei die große Wärmentwicklung. Die sei bei einem harten Training allerdings sowohl unter Bandagen und Neopren-Gamaschen gegeben. Deshalb raten Tiermediziner, die Pferdebeine nach dem Training ausreichend zu kühlen.
Pferdebesitzer sollten also nach dieser Untersuchung, auf jeden Fall auf das Bandagieren Ihre Pferde in der Box verzichten. Im Rahmen des Trainings sollten zumindest keine elastischen Bandagen eingesetzt werden.

Das könnte dich auch interessieren...

10 Looks, die von Pferden inspiriert wurden

10 Looks, die von Pferden inspiriert wurden ...

Erstellt: 28.01.2015

Das richtige Outfit beginnt mit der richtigen Frisur! Egal ob für Date, Feier oder Alltag: ... mehr

Reiterferien erfolgreich präsentieren

Reiterferien erfolgreich präsentieren ...

Erstellt: 14.08.2014

Es ist ein Erlebnis der besonderen Art: als Anfänger die ersten Erfahrungen im Sattel samm ... mehr

Sommerzeit ist Ferienzeit!

Sommerzeit ist Ferienzeit! ...

Erstellt: 06.06.2014

Was liegt für viele Reiter da näher, als einen Urlaub auf dem Pferderücken zu buchen? Den ... mehr