Ulla Salzgeber hat jetzt einen Trakehner im Stall

Ulla Salzgeber ist mit zwei außergewöhnlichen Nachwuchspferden wieder da: Wakana v. Wolkentanz und Herzruf’s Erbe, ein Sohn des Trakehner Vererbers Herzruf. Vor wenigen Tagen in Verden qualifizierte sie die achtjährige Wakana für das Finale des Nürnberger Burgpokals und tanzte mit dem neunjährigen Herzruf’s Erbe zu Platz eins im Grand Prix und Grand Prix Spezial.
Verden ist also ein gutes Pflaster für die dreifache Deutsche Meisterin: Denn bei dem Turnier wurde Ulla Salzgeber ein weiteres Zukunftspferd mit Hilfe des Trakehner Verbandes vermittelt. Gemeinsam mit der Züchterin Elke von Lingelsheim aus Rondeshagen bei Lübeck teilt sie sich nun den Besitz von Avalon. Der sechs Jahre alte Wallach vom Elitehengst Tuareg platzierte sich mehrfach in Reitpferdeprüfungen und Dressurpferdeprüfungen der Klasse A unter Silke Buck.
Avalon ist Vollbruder zu Prämienstute Argentina, Reservesiegerin der Zentralen Trakehner Stuteneintragung in Schleswig-Holstein 2007 sowie Reservesiegerin in ihrer Klasse anlässlich der 6. Landesschau Trakehner Zuchtstuten Schleswig-Holstein in Bad Segeberg 2008. Sie absolvierte die Stutenleistungsprüfung 2008 in Grande mit einer überragenden und unerreichten Durchschnittsnote von 9,25 in der Rittigkeit und 9,0 im Freispringen sowie einer Endnote von 8,61. Außerdem ist Avalon Vollbruder zur Staatsprämien- und Prämienstute Anastasia, die siegreich bis Dressur Klasse M ist und zu Amidala, die sich ebenfalls erfolgreich in Dressurprüfungen bis Klasse M platziert hat.
Der junge Sportler hat seine Box schon im Ausbildungsstall Salzgeber im bayerischen Bad Wörrishofen bezogen und wird von der Dressur-Expertin nun für große Aufgaben im Viereck vorbereitet.

Weitere Informationen