Irish Tinker - Pferdemarkt - 42 Anzeigen

  • Seite 1 von 3

Tinker Wallach mit liebenswertem Charakter

Pferd vom Züchter, Westernpferde, Freizeitgeritten
Preis: 3.950 € VHB

Kräftige und hübsche Tinkerstute

Pferd vom Züchter, Westernpferde, Freizeitgeritten
Preis: 5.300 € VHB

Sehr liebe Tinker Stute - Verlasspferd - Therapiepferd

Pferd vom Züchter, Westernpferde, Freizeitgeritten
Preis: 5.300 € VHB

Günstig für Schnellentschlossene

Pferd von privat, Freizeitpferde, Angeritten
Preis: 2.350 € VHB

Roda`Flower Bauty

Fahrpferde, Longiert, Rappschecke
Preis: Preiskategorie B (2.001 bis 5.000 €)

Kinderliebe Irish Copstute geritten und gefahren. Transport möglich

Pferd vom Züchter, Westernpferde, Freizeitgeritten
Preis: 3.600 € VHB

pferde.de

Kinderliebe Irish Cop Stute geritten und gefahren. Transport günstig möglich

Pferd vom Züchter, Westernpferde, Freizeitgeritten
Preis: 3.800 € VHB

Aradis vom Laekurhof

Gangpferde, Schimmel, Stockmaß 130 cm
Preis: 7.500 € VHB

Kinderlieber Tinker geritten & gefahren. Transport günstig möglich

Pferd vom Züchter, Westernpferde, Freizeitgeritten
Preis: 3.500 € VHB

Kinderliebe Tinkerstute. Transport günstig möglich

Pferd vom Züchter, Therapiepferde, Freizeitgeritten
Preis: 3.700 € VHB

Schönes Passgespann!

Pferd vom Züchter, Westernpferde, Freizeitgeritten
Preis: VHB

Sehr liebe schöne Tinker Stute

Pferd von privat, Distanzpferde
Preis: 3.000 € FP

elegante Tinkerstute

Pferd von privat, Freizeitpferde, Angeritten
Preis: 2.400 € FP

Tinker Stute 1 Jahr

Pferd von privat, Freizeitpferde, Roh
Preis: 1.800 € VHB
  • Seite 1 von 3

Tinker

Tinker

Äußere Merkmale der Irish Cob Rasse

Tinker zeichnen sich durch eine hohe Artenvielfalt aus. Dabei variieren die kräftigen Arbeitspferde nicht nur in ihrer Farbgebung sondern auch in ihrer Größe. So beträgt das Stockmaß zwischen 1,35m und 1,60. Das Fell des Zigeunerpferdes ist sehr auffällig: Das Langhaar ist dicht, seidig und oft sogar zwei- und mehrfarbig. Die typischen Fellfarben reichen von Rappen und Braune über Füchse, Palominos und Graue bis zu Stichelhaarige sowie Schecken, die am häufigsten vorkommen. Bei den Schecken unterscheidet man die Coloured (Tinker mit weißen Zeichnungen außerhalb des Kopfes, des Unterbauches und der Beine) und Splashed (weiße Zeichnung am Unterbauch). Weiteres Erkennungsmerkmal der Tinkerpferde ist der ausgeprägte Kötenbehang und der Ramskopf mit großen Augen. Der kurze und kräftige Hals mündet in einem muskulösen, langen Rumpf. Der Schweif fällt üppig aus und ist oft gewellt.

Herkunft des Zigeunerpferdes

Das Tinkerpferd stammt aus Irland und Großbritannien und war zu seinen Ursprungszeiten ein Pferd des fahrenden Volkes, was ihm bis heute die eher abneigende Bezeichnung des Zigeunerpferdes einbrachte. Die Traveller kümmerten sich wenig um die Zucht und Rassezugehörigkeit ihrer Pferde, und so entstand die Rasse des Tinker durch Einkreuzung vieler verschiedener Pferderassen, wie Clydsdale, Shire Horses, Vollblüter und Halblüter. Das in den 1990er wiederaufkeimende Interesse an der Pferderasse machte die Gründung eines Zuchtverbandes erforderlich. Das Tinkerpferd zählt zu der Rasse Irish Cob, wird aber nicht als diese anerkannt. So gibt es seit 2005 eigens für die Rasse geführte Zuchtbücher. Bekannt sind auch die traditionellen Tinkermärkte, wie zum Beispiel der Markt in Appleby in Englan, der seit 1685 stattfindet.

Ein Tinker mit toller Flechtfrisur

Charakter und Einsatzbereich

Der Tinker ist ein gutmütiges Freizeitpferd, das sehr verlässlich ist und als genügsam und menschenbezogen gilt, jedoch auch stur sein kann. Das Arbeitspferd ist robust, ausdauernd und leichtfuttrig. Eingesetzt werden die intelligenten und neugierigen Tinker als Freizeit- und Zugpferde sowie als Therapiepferde.